mobil auf dem Handy - Sendung verpasst? TV-Mediatheken
KiKa-Player macht Kinderfernsehen mobil
20.8.2018 Der KiKa wird moderner und mobiler. Der Kinder- und Jugendkanal hat den eigenen KiKa-Play gestartet. Zunächst ist die Mediathek-App für Smart-TV verfügbar, aber Herbst auch in den App Stores von Apple und Google. Dann gibt es den direkten Video-Zugriff auf auf Handy und Tablet. Zu den beliebtesten Sendungen gehören Schloss Einstein, KiKa-Live, Das Baumhaus, Shaun das Schaf, Kikaninchen und das Sandmännchen. Kinder und auch Eltern seien von Anfang an in die Entwicklung der App einbezogen gewesen, sagte KiKA-Programmgeschäftsführerin Astrid Plenk in Erfurt. Der Kinderkanal sendet unter Federführung des MDR seit dem Start 1997 aus der Thüringischen Landeshauptstadt.
Siehe auch:    KiKa
Impressum: Verantwortlich und alle Urheberrechte bei Karsten Heuke (Journalist), Große Engengasse 3, 99084 Erfurt. E-Mail: info@kahbox.de Datenschutz: Diese Seite verwendet zur statistischen Nutzungsauswertung und Anzeigenschaltung Dienste wie Google AdSense und Google Analytics. Es werden ausgewählte Besucherdaten gespeichert. · Es wird keine Verantwortung für eingebettete Inhalte externer Seiten und verlinkte Websites übernommen. Shopping: CDs, DVD, Bücher und ähnliches werden provisionsbasiert in Kooperation mit dem Onlineshop Amazon.de angeboten, der auch der Verkäufer ist. · TV alle Mediatheken Übersicht alle Sender Filme Video Doku online.