Sendung verpasst? TV-Mediathek hier aufrufen und online fernsehen.
   ORF darf seine Facebook-Seiten nicht mehr betreiben   
14.11.2012 Das ist ein herber Schlag für den ORF und alle seine Fernweh- und Radioprogramme. Der Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Österreich keine Facebook-Seiten anlegen und pflegen darf. Die Richter entschieden, dass dies die aktuellen Gesetze verbieten. Der gebührenfinanzierte ORF müsse sich deshalb aus Wettbewerbsgründen aus dem sozialen Netzwerk zurück ziehen. Das zuvor ausgesprochene Verbot des Bundeskommunikationssenats wurde damit bestätigt.  
   
Die ORF-Facebook-Pages werden deshalb ab sofort entweder gar nicht mehr gepflegt oder an Fans abgegeben. Das sehen unsere Nutzen auch auf den Seiten von ORF eins und ORF 2. Teilweise haben ORF-Freunde bereits zusätzliche Unterstützer-Seiten eingerichtet. Der ORF will aber alle möglichen rechtlichen Mittel ebenfalls ausschöpfen, um wieder bei Facebook und anderen Social Networks aktiv werden zu können.
Siehe auch:   ORF eins   ORF-Facebook-Abschied
Neuigkeiten der TV-Sender
Impressum: Verantwortlich und alle Urheberrechte bei Karsten Heuke (Journalist), Große Engengasse 3, 99084 Erfurt. E-Mail: info(a)kahbox.de Datenschutz: Diese Seite verwendet zur statistischen Nutzungsauswertung und Anzeigenschaltung Dienste wie Google AdSense und Google Analytics. Es werden ausgewählte Besucherdaten gespeichert. · Es wird keine Verantwortung für eingebettete Inhalte externer Seiten und verlinkte Websites übernommen. Shopping: CDs, DVD, Bücher und ähnliches werden provisionsbasiert in Kooperation mit dem Onlineshop Amazon.de angeboten, der auch der Verkäufer ist. · TV alle Mediatheken Übersicht alle Sender Phoenix TV Live Filme Video Doku online.